Innovationen

Moto Guzzi V9 Bobber – ideal für einen Tagestrip

Bild: Fuchs
Bild: Fuchs

Wer gemütlich dahinschnurren will und ein wenig Speed braucht, ist mit der Moto Guzzi V9 Bobber gut bedient. Allerdings für Langstrecken ist das Bike nicht wirklich geeignet. Für einen Tagestrip ist sie schlichtweg ideal.

Im Prinzip ist die V9 Bobber ein Bike, das man schnell im Griff hat. Das absolute Plus: Das Bike hat Charakter. Die klare Linie, optimales Design und mattschwarzer Look unterstreichen das wirklich tolle Styling der Maschine. Hingegen das Schalten hört sich an, als ob man einen Stein in einen Schnellkochtopf wirft. Nichtsdestotrotz lässt sich die Maschine butterweich schalten. Die Elastizität des Motors ist passabel und die Kraft von unten wird durch das gute Drehmoment (62 Nm bei 3.000 U/min) begünstigt. Ausserdem fällt das Motorrad kaum ins Gewicht, da es lediglich 200 kg wiegt und einen geringen Bodenabstand hat: damit spricht die Guzzi sowohl Männlein als auch Weiblein an. 55 Pferdestärken und 853 ccm sind ideal für Newcomer im Motorsport. Für sportliche FahrerInnen wäre ein wenig mehr hilfreich. Wobei durch das gute Fahrgestell und die Wendigkeit des Motorrads, waren Bergstrecken durchaus flott zu fahren. Der Preis den man dafür bezahlt: 11.799,- €.

Assistenzhilfe

Nervenstärke braucht man für die Traktionskontrolle (MGCT Moto Guzzi Controllo di Trazione), das moderne Zugsteuerungssystem von Moto Guzzi, das justament in brenzligen Situationen auftritt, wo Power angesagt ist - beispielsweise beim zügigen Überholen aus einer Schräglage heraus. Da spielte MGCT völlig verrückt, zeigte visuell Gefahr an und das Bike ließ sich nicht mehr schalten. Es verharrte im 4. Gang und fuhr erst nach Abklingen der so genannten Gefahr wieder an. Für mich war diese Situation kontraproduktiv, da ich beim Überholen Speed brauche und nicht ein Motorrad das blockt. Das mag für einen Anfänger eine Fahrhilfe sein, für einen arrivierten Biker ist es ein echtes Handicap, das das Überholen erschwert. Das MGCT kann aber auch ausgeschaltet werden.

Kanaldeckeln, deren es auf Österreichs Straßen mehr als genug gibt, spürt man auf der Guzzi ähnlich als ob man auf einer holprigen Straße unterwegs ist, dafür kommt man mit dem Tank (15 l, davon 4 l Reserve) lange aus. Im 4. Gang mit 50 km/h durch eine Ortschaft verbraucht die Maschine gerademal 3,1 l. Und der Kardanantrieb ist hilfreich, da Kettenschmieren nicht jedermanns Sache ist. Was noch auffiel: Das Abblendlicht war schwach (ich habe fast nix in der Nacht gesehen) und den Tankdeckel beim Tanken zu verstauen, war auch nicht ganz einfach. Einen Biss aber hat sie, wenn da nicht diese Traktionskontrolle wäre.....                                -zorro-

 

 

 

Modell                V9 Bobber

Hubraum            853 ccm

Leistung             55 PS (40,44 kW)

Drehmoment      62 Nm bei 3.000 U/min

Antrieb               6 Gang Kadanantrieb

Gewicht:            200 kg

Preis                  11.799.-€


Die Technische Universität Wien (kurz TU Wien) ist mit über 3.600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und knapp 30.000 Studierenden Österreichs...

Weiterlesen

Insbesondere in der Metallverarbeitung sind Fehlproduktion und Ausschuss oft teuer, aber vermeidbar – vorausgesetzt, ein geeignetes...

Weiterlesen

... Aber in was für einer? „Tiny houses“ sind der neue Trend aus Amerika, der inzwischen auch in Europa angekommen ist.

Weiterlesen

Die Marinebasis in Brest, das Arsenal, prägte jahrhundertelang das Leben der Stadt. Die Werkshallen der Werft – die Ateliers des Capucins – nahmen...

Weiterlesen

Kosten senken, Durchlaufzeiten verkürzen, Qualität steigern, Umweltbelastung minimieren.

Diese Forderungen sind Alltag im Werkzeug- und Maschinenbau....

Weiterlesen

Trotz der Erfahrung von bald 15.000 weltweit gebauten Seilbahnsystemen war der Neubau der neuen Seilbahn Zugspitze für die Doppelmayr/Garaventa Gruppe...

Weiterlesen

Ob Start-up oder Künstlerkollektiv, in der Nordbahnhalle im 2. Wiener Gemeidebezirk trafen wir auf junge Menschen, die vom Metallhandwerk fasziniert...

Weiterlesen

In manchen Science-Fiction-Filmen ist Smart Glass bereits Realität. Schon morgens nach dem Aufstehen werden auf den Badezimmerspiegel, in der Dusche...

Weiterlesen

In unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums von Chaumont, im Herzen eines Kulturviertels hat „Le Signe – Centre national du Graphisme“ seine Pforten...

Weiterlesen

Ein einzigartiges Wohnambiente durch schlanke Profile sowie außerordentliche Stabilität der Konstruktionen. Das sind einige Highlights der Falt- und...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten