Glas_Metall_2020 metalljournal.at

Metall in der Architektur

© Kurt Hörbst
1. Preis 2018: Feuerwache Nord – Linz / archinauten/dworschak+mühlbachler architekten
© Kurt Hörbst

Die Ausschreibung für den Architekturpreis DOMIGIUS läuft bis 9. Juli 2021. Es winken Preisgelder in der Höhe von 20.000 Euro.

Domico Dach-, Wand- und Fassadensysteme KG lobt zum elften Mal den internationalen Architekturpreis DOMIGIUS unter dem Motto „Metall in der Architektur“ aus. Seit 1994 widmet sich dieser internationale Architekturpreis herausragender Architektur vor allem im Bereich des Industrie- und Gewerbe­baus. Dieser Wettbewerb richtet sich an Architekten und Planer, die mit ihren Objekten die breit gefächerten Anwendungsmöglichkeiten von Domico-­Produkten aufzeigen. Die Bewertungskriterien dabei sind Form und Design, technische Details, materialgerechte Gestaltung und Nachhaltigkeit. Prämiert werden Projekte, bei denen vorwiegend die Produkte Domitec, GBS, Planum, Struktur, Design-Planum, Swing sowie Element-Dächer und Element-Hallen zum Einsatz kommen.

Der für Architektur- und Planungsbüros ausgelobte Architekturpreis ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert. Jeder Einreicher kann sich mit einer oder mehreren Arbeiten beteiligen. Teilnahmeberechtigte Einreichungen sind Neubauten und Sanierungen von Gewerbe- und Industriebauten, mehrgeschoßigen Wohnbauten sowie von Sportstätten, bei denen überwiegend Domico-Produkte an Dach, Wand und/oder Fassade eingesetzt wurden. Zusätzlich muss der Zeitraum der Ausführung bzw. der Realisation zwischen 7. Juli 2018 und 9. Juli 2021 liegen.

Projekte können bis 9. Juli 2021 eingereicht werden. Die eingereichten Arbeiten werden veröffentlicht und im Rahmen einer Ausstellung prämiert.

Informationen
domico.at/domigius


Abonnement und Mediadaten

Sie wollen das neue Special METALL + GLAS von ARCHITEKTUR WETTBEWERBE kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten